Rastanlage

Industrie und Handel

Rastanlage
Lindholz

Projektdaten

Standort
Die Rastanlage „Lindholz“ liegt an der Bundesautobahn A 20
Aufgabe
Entwurfsplanung
BGF
1583 m²

Hintergrund

Die Rastanlage wurde bereits in Betrieb genommen. Die Verkehrsanlage umfasst Parkplätze für PKW, LKW, Busse sowie PKW mit Anhänger und Schwertransporte.

Architektonisches Konzept

Die architektonische Konzeption des Entwurfs verfolgt das Ziel, in einer von Moor, Wasser und Sand eindrucksvoll geprägten Landschaft mit einer signifikanten Großform alle unterschiedlichen Funktionsbereiche zu vereinen. Das modellierte Dach wird als eingefrorene Momentaufnahme einer sich unter den Einflüssen der Natur ständig verändernden Landschaft: „Gebaute (Dach-) Landschaft“ als Großplastik wird zur „Landart“.

Um die freie Bewegung der Dachlandschaft zu zeigen, sind weite Teile der Nutzungsbereiche verglast; notwendige statische Einbauten als geschlossene Flächen innerhalb der Fassade sind mit naturbelassenem, klar lasiertem, horizontalen Holzlattungen verkleidet, die gestalterisch die Nähe suchen zu „Fliegenden Bauten“, wie man sie üblicher Weise an Stränden antreffen

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.