Wohnhäuser „Am Taunusbrunnen“ Karben

/ blfp architekten

Das hier entstehende Wohngebiet liegt in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofs „Groß-Karben“ am nördlichen Rand der Gemarkung Kloppenheim und ist Teil des Gesamtkonzeptes der „Neuen Mitte“ der Stadt Karben. Im westlichen Teil entlang der S-Bahn-Linie im Westen befindet sich das Gelände des ehemaligen „Taunusbrunnens“.

Die erhaltenswerte historische Bausubstanz wird aktuell für neue Nutzungen umgeplant und soll in Zukunft ein der Öffentlichkeit zugängliches Freizeit- und Kulturzentrum mit Naherholungscharakter und Gastronomie bilden. Im Zusammenspiel mit dem Planungsgebiet wird so ein wichtiger Teil der „Neuen Mitte“ Karbens geschaffen. Der Bereich unmittelbar nördlich des Baugrundstücks bleibt bewaldet und wird einen parkartigen Charakter mit Waldspielplatz bieten.

Die zehn Punkthäuser – mit insgesamt 119 Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen – stehen versetzt auf dem modern und ansprechend gestalteten Areal. Drei Haustypen wechseln sich dabei ab, wodurch ein vielfältiger, individueller Gesamteindruck entsteht. Daneben gibt es unter den Wohnhäusern noch eine Tiefgarage.

Die Ausführung erfolgt in Massivbauweise. Die Architektur ist bis ins Detail von einem hohen gestalterischen Anspruch gekennzeichnet. Für alle Entscheidungen, die das Aussehen des Objektes beeinflussen, haben der Bauherr und der Architekt die Gestaltungshoheit.

Die Fotos zeigen die Baustelle im August 2020.

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.